Neubau einer Kinderkrippe und Sanierung des Kindergartens Taubenstraße

 

Die Bauarbeiten für den Neubau einer Kinderkrippe sowie dem Aufbau eines neuen Daches am Kindergarten Taubenstraße sind in den letzten Wochen sehr gut vorangeschritten.

Nachdem mittlerweile das Gerüst abgebaut ist, sind der Neubau der Kinderkrippe sowie der weitere Anbau entlang des Fußweges gut erkennbar. Auf dem gesamten Dach wurde eine leistungsstarke PV-Anlage errichtet.

Im Inneren des Gebäudes sind die Ausbaugewerke bis auf kleinere Restarbeiten fertiggestellt, so dass bereits mit dem Einbau der Einrichtungsgegenstände, wie z.B. Küche, begonnen werden konnte.

Die Arbeiten werden bis ca. Anfang / Mitte Oktober 2017 abgeschlossen sein, so dass die Kinder und das Team des Kindergartens Taubenstraße bis Ende Oktober 2017 wieder in das Gebäude einziehen können.

Lediglich die Außenanlagen werden bis dahin noch nicht fertiggestellt sein. Es ist geplant, die Außenanlagen bis zum Frühjahr 2018 gemeinsam mit dem öffentlichen Spielplatz Taubenstraße fertigzustellen.

Fälligkeit der Wasser-/Abwassergebühren

 

Zum 30.09.2017 wird der 3. Abschlag der Wasser-, Abwasser- und Niederschlagswassergebühren für 2017 zur Zahlung fällig.

Die Höhe des Abschlags ist aus der Ihnen zuletzt zugegangenem Jahresabrechnung 2016 ersichtlich.

Die Bankverbindung der Gemeinde lautet:

Kreissparkasse
IBAN: DE17 6045 0050 0006 0007 43 BIC: SOLADES1LBG
VR Bank Neckar-Enz eG
IBAN: DE67 6049 1430 0067 4400 02 BIC: GENODES1VBB

Bitte Buchungszeichen nicht vergessen.
Für Teilnehmer des Einzugsverfahrens: Bitte nicht überweisen!

Die fällige Rate wird automatisch von Ihrem Konto abgebucht. Die Abgaben-pflichtigen, die keine Ermächtigung zur Abbuchung erteilt haben, werden auf die Einhaltung des Zahlungstermins hingewiesen.

Bitte beachten Sie: Bei Überweisung ist die Zahlung erst mit der Kenntnisnahme der Gutschrift erfüllt. Die Gemeindekasse ist verpflichtet, bei verspäteter Zahlung

Säumniszuschläge und Mahngebühren entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen zu berechnen. Bitte tragen Sie durch pünktliche Zahlung dazu bei, dass Verwaltungs- und Nebenkosten so gering wie möglich gehalten werden können.

Vordrucke für die SEPA-Basislastschrift (früher: Einzugsermächtigung) erhalten Sie im Rathaus oder über unsere homepage www.freudental.de

Weihnachtsbaum

Auch in diesem Jahr soll vor dem Rathaus in Freudental wieder ein großer, schöner Weihnachtsbaum stehen.

Sollten Sie für die Gemeinde einen entsprechenden Baum haben, melden Sie sich bitte bei Frau Haug, telefonisch unter 88303-17 oder per Mail unter haug@freudental.de.

Bauhofleiter verabschiedet

 

Zusammen mit dem Bauhof- und Rathausteam verabschiedete BM Alexander Fleig am vergangenen Freitag den Bauhofleiter, Herr Christoph Werkmeister. Nach 10 Monaten verlässt Herr Werkmeister den Freudentaler Bauhof, um auf dem Bauhof der Stadt Mühlacker eine neue Stelle anzutreten. BM Alexander Fleig dankte Herrn Werkmeister für die Zeit in Freudental und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.

BM Alexander Fleig und das Bauhofteam verabschieden Herrn Christoph Werkmeister (zweiter von links)

Kelterbetrieb

 

Der Kelterbetrieb im Bauhof beginnt am Freitag, den 15.09.2017. Die Termine für Obst sind Freitags und Samstags, die Termine für Wein nach Vereinbarung / Absprache.

Für die Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an unseren Mitarbeiter Herrn Marco Kubacki – Tel. 0152/53589821 (Änderung der Kontaktdaten).

Gemeinde / Bauhof Freudental

Arbeitseinsatz für den „Garten der Erinnerung“

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auf Vorschlag des Arbeitskreises „Erinnern und Gedenken“ hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 15. März 2017 der Anlegung eines „Gartens der Erinnerung“ im Bereich des Tiefbrunnen (am Ende des Stutenwegs) zugestimmt.

Den Gestaltungsentwurf für den Garten hat Herr Gemeinderat Norbert Schmatelka erarbeitet. Dieser sieht einen ca. 6m x 6m großen Bauerngarten mit einem Sitzbankelement vor. Weiter soll die Fläche durch Bepflanzungen begrenzt werden. Außerdem wird eine Informationstafel angebracht.

Es ist vorgesehen, einen Teil der notwendigen Arbeiten im Rahmen eines bürgerschaftlichen Arbeitseinsatzes auszuführen. Dieser Arbeitseinsatz wird am

Samstag, 30. September 2017

ca. 9.00 – 13.00 Uhr

stattfinden. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis Donnerstag, 28.09.2017 auf dem Rathaus (Tel.: 07143/88303-0 oder Email: gemeinde@freudental.de) an, damit wir die Arbeiten entsprechend planen können.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns bei dem Projekt unterstützen!

Alexander Fleig

Bürgermeister

Einladung zur Stolpersteinverlegung

Auf Antrag des Arbeitskreises „Erinnern und Gedenken“ hat der Freudentaler Gemeinderat beschlossen, für Herrn Albert Ernst Greiner (1903 – 1940) den ersten Stolperstein in Freudental zu verlegen.

Stolperstein ist ein Kunstprojekt für Europa von Gunter Demnig. Ein Projekt, das die Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung der Juden, der Zigeuner, der politisch Verfolgten, der Homosexuellen, der Zeugen Jehovas und der Euthanasieopfer im Nationalsozialismus lebendig erhält.

Mit der Verlegung in unserem Ort wird auch ein Mahnmal für die Zukunft gesetzt.

Am Freitag, 06. Oktober 2017, ab 16:00 Uhr findet die Verlegung des Stolpersteins
mit Gunter Demnig vor dem Gebäude „Pforzheimer Straße 27“ in statt.

Es wird eine kleine Gedenkfeier bei der Verlegung geben. Anschließend bietet ein kurzes Beisammensein am Bürgerhaus „Alte Kelter“ Gelegenheit zur Begegnung und zum Gespräch.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Ihr Alexander Fleig

Bürgermeister

Aktuelle Wasserwerte aus der Trinkwasseruntersuchung

Wasserversorgung Freudental

Die Wasserversorgung zählt zweifellos zu einer der wichtigsten Versorgungsaufgaben der Gemeinde. Diese Aufgabe wird von der Gemeinde Freudental in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Bietigheim-Bissingen wahrgenommen. Das einheitliche Mischwasser setzt sich im Jahr 2017 aus ca. 60 % Trinkwasser aus eigenen Quellen der Gemeinde Freudental sowie ca. 40 % Trinkwasser des Zweckverbandes Bodensee-Wasserversorgung zusammen. Das Trinkwasser für Freudental ist mit 16,2° dH dem Härtebereich „hart“ (neu: 2,88 mmol/l) zuzuordnen.

Zum Vergleich wurden die Messergebnisse des Vorjahres sowie die Grenzwerte mit abgedruckt. Insgesamt hat sich die Zusammensetzung des Wassers nur geringfügig verändert.

Hier die wichtigsten Werte des Freudentaler Trinkwassers (Stand 20.06.2017):

Alle Parameter der Analyse lagen weit unter den gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerten. Weitere Parameter können Sie natürlich gerne bei der Gemeindeverwaltung anfragen!

Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel, denn unser Trinkwasser unterliegt strengsten Vorgaben und Überwachung. Es kann dadurch unbedenklich getrunken werden.

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Gemeinde Freudental wenden.

Ihr
Alexander Fleig
Bürgermeister

Freudentaler Adventszauber am Sonntag 3. Dezember 2017 (1. Advent)

Am 1. Advent (Sonntag, 03.12.2017) findet wieder der Freudentaler Weihnachtsmarkt im und um den Freudentaler Schlosshof/ Rathausplatz statt.

Als Teilnehmer sind alle Vereine, Organisationen, Kirchen, Gewerbetreibende und Privatleute angesprochen. Nur durch eine rege Teilnahme und gute Zusammenarbeit ist wieder ein Erfolg der Veranstaltung garantiert!

Bitte melden Sie Ihren Stand bis spätestens 15.09.2017 beim Rathaus Freudental (Fr. Mallok, mallok@freudental.de, Tel. 88303-14) an. Die Teilnehmer des letztjährigen Weihnachtsmarktes wurden bereits direkt angeschrieben. Über die Teilnahme weiterer Beschicker würden wir uns sehr freuen.

Die Besprechung über die Durchführung des Weihnachtsmarktes findet am Dienstag, 19. September 2017 um 19:00 Uhr (Sitzungssaal Rathaus) statt.

Adventsfenster 2017

Auch in diesem Jahr sollen wieder die Adventsfenster im Dezember 2017 in Freudental geöffnet werden.

Wer Interesse hat, in der Vorweihnachtszeit ein weihnachtlich geschmücktes Fenster zu präsentieren (evtl. mit Musik, Punsch oder einer Kleinigkeit zum Essen), kann sich bei der Gemeinde Freudental, Frau Meier (meier@freudental.de, Tel.Nr. 88303-10) melden.

Die Verantwortlichen würden sich freuen, wenn sich auch Privatpersonen (z.B. eine „Straßen“-Gemeinschaft“) an der Adventsfensteraktion beteiligen.

1 17 18 19 20 21 29