Aktuelle, wichtige Informationen zum Coronavirus!!!

27.05.2020

Weitere Lockerungen ab 27.5.2020 bzw. 2. Juni 2020

Das Kabinett hat sich auf weitere Lockerungen der Corona-Verordnung geeinigt. So dürfen sich künftig bis zu zehn Personen im privaten Raum treffen und kleine Veranstaltungen sind wieder möglich. Großveranstaltungen über 500 Personen bleiben bis zum 31. August 2020 untersagt.

https://stm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/meldung/pid/mehr-bereiche-profitieren-von-lockerungen/

Die Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten regelt den Betrieb von Sportanlagen und Sportstätten, Tanzschulen, Schwimm- und Hallenbädern sowie Thermal- und Spaßbädern zu Trainings- und Übungszwecken. Sie wurde am 22. Mai 2020 durch öffentliche Bekanntmachung des Kultusministeriums notverkündet und gilt ab dem 2. Juni 2020.

17.05.2020

Corona-Verordnung erneut gelockert

Baden-Württemberg geht einen weiteren vorsichtigen Schritt bei der Lockerung der Corona-Verordnung. Die Kinderbetreuung wird in Richtung eines eingeschränkten Regelbetriebs ausgeweitet. Speisegaststätten dürfen unter Auflagen wieder öffnen und die Fahrgastschifffahrt darf wieder den Betrieb aufnehmen. Weitere Infos hier:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/weitere-vorsichtige-lockerungsschritte/


08.05.2020

Corona-Bürger-Hotline schränkt Service-Zeiten ein

LUDWIGSBURG. Die Corona-Bürger-Hotline des Landratsamts unter der Telefonnummer
07141 144 69400 ist für wichtige Fragen rund um die Corona-Pandemie ab 11. Mai von Montag
bis Freitag von 8 bis 16 Uhr erreichbar. Über die Hotline können weder Termine für die
Teststelle vergeben noch Ergebnisse mitgeteilt werden.

Termine für die Teststelle vergibt das MVZ Dr. Kolepke und Kollegen unter den Telefonnummern
07141 999 7040 und 07141 281250.

Allgemeine Fragen rund um die Corona-Pandemie beantworten die FAQs des Landratsamtes:
www.landkreis-ludwigsburg.de/de/gesundheit-veterinaerwesen/gesundheit/informationenzum-
coronavirus


23.04.2020 – 18:00

Hilfsangebote bei Problemen und Konflikten zu Hause

Durch die aktuelle Krisensituation ist das öffentliche Leben stark eingeschränkt und die Menschen verbringen die meiste Zeit in den eigenen vier Wänden. Erfahrungsgemäß steigt dadurch das Ausmaß an familiären Problemen und häuslicher Gewalt.

Das Sozialministerium hat die wichtigsten Telefonnummern in einer Übersicht zusammengestellt, die Sie unter folgendem Link finden:

https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/hotlines-buergerinnen-und-buerger/hilfsangebote-bei-problemen-zu-hause/


22.04.2020 – 8:00

Land beschließt Maskenpflicht

Die Landesregierung hat beschlossen, dass es ab dem 27. April Pflicht ist, beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr eine Maske zu tragen. Weitere Infos erhalten Sie hier:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/


15.04.2020 – 16:00

Neue Informationsquellen zum Corona Virus

  •  Der Landkreis Ludwigsburg hat auf vielfachen Wunsch die Corona Informationen und die Informationen zur Quarantäne sowie den wichtigsten Regeln der Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg  in weitere sieben Sprachen (Bulgarisch, Portugiesisch, Kroatisch, Albanisch, Rumänisch, Griechisch und Italienisch) übersetzt. Hier werden in leicht verständlicher Sprache wichtige Informationen zu Infektionswegen, Vorbeugung einer Ansteckung, Symptomen und zum Verhalten im Verdachtsfall sowie über Regeln im Falle einer Quarantäne gegeben.Die Informationen sind auf der Webpräsenz des Landratsamtes Ludwigsburg unter: https://www.landkreis-ludwigsburg.de/de/gesundheit-veterinaerwesen/gesundheit/informationen-zum-coronavirus/information-in-different-languages/ abrufbar.
  • Die Informationen zum Corona Virus  der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration werden sehr aktuell gehalten.Dort sind mittlerweile auch Informationen zu folgenden Themen zu finden:
    • zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen, Sofort-Hilfen der Bundesregierung für Kleinstunternehmen und Solo-Selbständige,
    • zu Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen,
    • Leitlinien von Bund und Ländern zur Beschränkung sozialer Kontakte,
    • zum mehrsprachigen Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen,
    • zu weiteren Maßnahmen der Bundesregierung.

    Die Bundesbeauftragte informiert auf ihrer Website ( www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus ) in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Italienisch, Russisch, Farsi, Chinesisch, Arabisch, Spanisch, Bulgarisch, Polnisch, Rumänisch, Ungarisch, Griechisch, Vietnamesisch, Dari, Tigrinja und Albanisch.

  • Das Medienprojekt tünews International bietet seit drei Wochen tagesaktuelle Meldungen in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch und Dari) zum Corona Virus. Inhaltlich wird über die landes- und bundesweiten Entwicklungen wie auch die spezifischen Tübinger Entwicklungen informiert. Die Redaktion setzt sich aus 20 halbtags Beschäftigten zusammen, zwei Drittel davon sind ehemals Geflüchtete.
    www.tunewsinternational.com

10.04.2020 – 9:00 Uhr

Erreichbarkeit der Corona-Hotline

☎️ Die Corona-Hotline zur Test-Terminvergabe ist über das Osterwochenende von 7-17 Uhr erreichbar. Alle Kreiseinwohner, die typische Symptome zeigen, können sich unter der Tel.-Nr.: 07141-144-69400 zur Terminvergabe melden.


01.04.2020 – 17.00 Uhr

COVID-19-Regeln

Wie verhalte ich mich richtig?

Menschenansammlungen sowie Veranstaltungen sind verboten! Es dürfen maximal 2 Personen gleichzeitig auf öffentlichen Plätzen und zusammen unterwegs sein!

Ausnahme:

Familien oder „im gleichen Haushalt lebende Personen“ dürfen auf öffentlichen Plätzen mehr als 2 Personen sein!

Halten Sie dennoch Abstand zu Familienmitgliedern, die der Risikogruppe angehören!

Bei Kontakt mit „Nicht-Familienangehörigen“ oder „Nicht im gleichen Haushalt lebende Personen“ immer mindestens 1,5 Meter Abstand einhalten!

Bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause! Frische Luft und spazieren gehen sind mit Distanz erlaubt!

Erlaubt ist auch der notwendige Einkauf von Lebensmitteln, der Weg zur Arbeit, zum Arzt oder zur Apotheke.

Achten Sie besonders auf die Hygiene!

Gründliches Händewaschen, sowie Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch sind sehr wichtig!

Was muss ich tun wenn?

Mögliche Symptome für die Erkrankung mit dem Corona-Virus: Halsschmerzen, Husten, Fieber, Atembeschwerden.

Kontaktieren Sie telefonisch Ihren Hausarzt oder das Gesundheitsamt: 07141/144-69400

Waren Sie kürzlich in einem der Risikogebiete? Hatten Sie Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person?

Halten Sie sich vorsorglich 14 Tage von anderen Personen fern!

Kontaktieren Sie telefonisch Ihren Hausarzt oder das Gesundheitsamt: 07141/144-69400

Ab wann bin ich Kontaktperson und wie muss ich handeln?


31.03.2020 – 18:00

Die Servicezeiten der Corona-Bürgerhotline werden ausgeweitet!

Die Telefonnummer 07141-144-69400 ist ab morgen, 01.04., durchgängig von 8-18 Uhr erreichbar.
Die Hotline ist ab sofort die zentrale Anlaufstelle sowohl für die Terminvergabe in der Teststelle bei begründeten Verdachtsfällen als auch für wichtige Fragen rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie.
Aufgrund der hohen Auslastung der Hotline kann es natürlich trotzdem noch zu Wartezeiten kommen – wir bitten Sie, sich zuerst auf unserer Homepage unter der Rubrik Corona zu informieren. Dort können eventuell schon wichtige Fragen geklärt werden.


24.03.2020 – 21:15

Corona-Krise: Auf was man achten muss, wenn man in häuslicher Quarantäne ist

LUDWIGSBURG. Mit den steigenden Covid-19-Fallzahlen im Landkreis Ludwigsburg müssen
auch immer mehr Menschen zu Hause in Quarantäne bleiben. Das Gesundheitsdezernat des
Landratsamts Ludwigsburg erklärt, wie man sich in der Isolierung richtig verhält.
Eine Häusliche Quarantäne oder häusliche Isolierung wird über die zuständigen Städte und Gemeinden angeordnet. Alle Personen, die selbst an Covid-19 erkrankt oder enge Kontaktpersonen zu positiv getesteten Menschen sind, erhalten die Anordnung. Als enge Kontaktperson gilt derjenige, dessen Abstand zur erkrankten Person weniger als zwei Meter und länger als 15 Minuten war.

Häusliche Quarantäne – was bedeutet das für mich?

Ich darf meine Wohnung erst einmal nicht verlassen. Einkaufen oder ähnliches ist nicht erlaubt. Ich
darf aber noch alleine draußen spazieren gehen oder mit dem Hund „Gassi“ gehen. Den Kontakt zu
anderen Menschen muss ich vermeiden. In der Wohnung muss ich den Kontakt zu meinen Mitbewohnern trennen. Ich darf nicht mehr mit einer anderen Person, die nicht unter häuslicher Quarantäne steht, in einem Zimmer schlafen. Auch den gleichzeitigen Aufenthalt beispielsweise in Küche oder Bad muss ich vermeiden. Wichtig ist selbstverständlich eine gute Hygiene. Hierzu gehört häufiges Händewaschen mit Seife wie auch die Einhaltung der Nies- und Hustenetikette.
Kontaktpersonen müssen während der Zeit der häuslichen Quarantäne eine Art Symptomtagebuch führen. Sie messen zweimal täglich ihre Körpertemperatur und achten auf Symptome wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen oder Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Atemprobleme, Übelkeit,
Erbrechen, Bauchschmerzen oder Durchfall. Sollte eines dieser Symptome in den 14 Tagen der häuslichen Quarantäne auftreten, setzen sich die Kontaktpersonen bitte umgehend mit dem Hausarzt, dem Gesundheitsamt oder der Gemeinde in Verbindung, von der sie die Anordnung erhalten hat. Mit dem Auftreten der Symptome gilt die Kontaktperson nun selbst als krankheitsverdächtig.


16.03.2020 – 15:30 Uhr

COVID-19: Infos zur häuslichen Quarantäne sowie Tipps für Eltern

Wie soll ich meinem Kind die Situation mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) erklären? Was mache ich bei häuslicher Quarantäne?

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat zwei neue Leitfäden zum Thema Tipps für Eltern und bei häuslicher Quarantäne zusammengestellt.