Kinderferienprogramm: Bundesgartenschau Heilbronn

 „Buntes Klassenzimmer“: Detektive der Geschichte

Schon um 8 Uhr morgens ging es am 02. September mit dem Bus los zur Bundesgartenschau in Heilbronn. Gemeinsam mit der Kernzeit- / Ferienbetreuung liefen wir zu der Ausstellung “Zeitreise Neckar” vom Landesamt für Denkmalpflege, um beim „Bunten Klassenzimmer: Detektive der Geschichte“ teilzunehmen. Bevor aber die Schüler ihr Detektivkönnen unter Beweis stellen konnten, musste erstmal Energie, in Form von Vesper, getankt werden.

Zunächst wurde uns kurz erklärt wie die Römer durch Salzwasser und zerbrochenen Tonkrügen früher Salz gewonnen haben. Danach durften die kleinen Spürnasen verschiedene archäologische Objekte suchen und ausbuddeln, die in einer Kiste mit Sand begraben waren. Diese Fundstücke wie z.B. alte Münzen, Gürtelschnallen, zerbrochene Tonkrüge wurden nach ihrer Entdeckung unter Anleitung vermessen, abgezeichnet, wieder zusammen geklebt und geschichtlich eingeordnet.

Nach der Ausgrabung schlenderten wir dann ein paar Meter weiter, doch weit kamen wir nicht, denn die Mägen der Kinder grummelten erneut und eine weitere Vesperpause an einem Spielplatz wurde eingelegt. Nach Herzenslust konnten sich alle auf dem Spielplatz austoben. Aber das war nicht der einzigste, den zwei weitere tolle Spielplätze folgten. Egal ob Kletternetze, Kletterwände, Rutschen oder Wasser, alles war dabei und jeder hatte ersichtlich Spaß.

Teils klitschnass, durch den Wasserspielplatz, ging es dann auch langsam wieder Richtung Bus. Die Zeit verging wie im Flug und ehe man sich versah, waren wir auch schon wieder in Freudental.