Nahwärmenetz Ortsmitte – Ausbau in der Jägerstraße

Die Straßen- und Tiefbauarbeiten (Fa. Mayer Erdbau aus Kirchheim am Neckar) sowie die Rohrleitungsbauarbeiten (Fa. Schäfer aus Dotternhausen) für den Ausbau des Nahwärmenetzes „Ortsmitte Freudental“ in der Jägerstraße sind planmäßig verlaufen und konnten im gesetzten Zeitrahmen ausgeführt werden. Auch die Erneuerung des Stromnetzes durch die NetzeBW ist bereits fertiggestellt. Bis auf ein paar wenige Restarbeiten ist die Maßnahme somit abgeschlossen und die Jägerstraße ist mittlerweile auch wieder für den Verkehr freigegeben.

 

In der Jägerstraße wurden insgesamt 4 weitere Gebäude an das Nahwärmenetz „Ortsmitte Freudental“ angeschlossen. Innerhalb des bereits bestehenden Nahwärmenetzes werden aktuell bzw. in den nächsten Tagen im „Irwin-Stein-Weg“, in der „Strombergstraße“ sowie in der „Seestraße“ weitere Gebäude an das Nahwärmenetz angeschlossen. Die gerade im Bau befindlichen Gebäude „Hauptstraße 13“ sowie in der „Gartenstraße“ erhalten im September 2019 noch einen Anschluss, so dass im Jahr 2019 insgesamt 12 weitere Gebäude an das Nahwärmenetz angeschlossen werden und dann auch Wärme von der Bürgerenergiegenossenschaft Neckar-Enz (BENE) beziehen können.

Der Eigenbetrieb „Versorgung“ der Gemeinde Freudental investiert rd. 192.000 € netto bzw. 246.000 € brutto in diese Maßnahme. Die Finanzierung erfolgt über eine Kreditaufnahme sowie die Anschlusskostenbeiträge, die die Gebäudeeigentümer zu entrichten haben.