„Freiheit, die ich meine“ – Werke von Udo Schneider im Rathaus

 

Letzten Freitag fand die Vernissage des Künstlers Udo Schneider im Rathaus statt. Mit Schallplattenklängen aus der Jugend von Herrn Schneider erfolgte der musikalische Auftakt.

Herr Fleig und Herr Schneider bei den Grußworten

BM Fleig begrüßte den Künstler Udo Schneider und alle Anwesenden. Unter dem Motto „Freiheit, die ich meine“ zeigt der Künstler seine unterschiedlichsten Malstile- und Techniken, die er mit den verschiedensten Materialien wie z.B. Acryl, Filzstifte, Holzkohle, Bitumen oder auch Nagellack ausführt. Die Ausstellung ist noch bis Anfang Oktober im Foyer des Rathauses Freudental zu sehen.

Besucher bei der Vernissage

Der Künstler sprach ebenfalls einige Worte und lud die Anwesenden zum Verweilen und Genießen seiner Gemälde ein. So ergab sich in lockerer Atmosphäre ein reger Austausch zwischen Künstler und den Besuchern der Vernissage.

Udo Schneider inmitten seiner Gäste und Gemälde