Informationen zur Europawahl, Regionalwahl, Kreistagswahl und Gemeinderatswahl

 

Stimmzettel:

Momentan werden die Stimmzettel für die Kommunalwahlen (Gemeinderats-, Kreistagswahl und Regionalversammlung des Verbands der Region Stuttgart) an alle Wahlberechtigten verteilt, damit die Wähler*innen die umfangreiche Stimmabgabe in aller Ruhe zu Hause erledigen können. Bitte bringen Sie die Stimmzettel am Wahltag bereits ausgefüllt in das Wahllokal mit. Sie erhalten im Wahllokal dann die farblich passenden Stimmzettelumschläge für die Kommunalwahlen. In der Wahlkabine legen Sie Ihre ausgefüllten Stimmzettel in diese Umschläge.

Eine Ausnahme davon ist die Europawahl: Den Stimmzettel zur Wahl des Europäischen Parlament erhalten Sie erst am Wahltag im Wahllokal. Der Stimmzettel für das Europäische Parlament wird nach dem Ausfüllen nur gefaltet, hierzu gibt es kein Kuvert.

Muster des Stimmzettels für die Europawahl als PDF-Datei.

Wir weisen in diesem Zusammenhang hin, dass Briefwähler*innen durch die Zusendung der Stimmzettel evtl. doppelte Stimmzettel der Kommunalwahlen erhalten können.

Wahllokal:

Das barrierefreie Wahllokal befindet sich im Bürgerhaus (Alte Kelter) und ist am Wahlsonntag (26.05.2019) von 08.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Bringen Sie bitte die Ihnen zugegangene Wahlbenachrichtigung mit.

Am selben Abend wird nach gesetzlicher Reihenfolge zuerst das Ergebnis der Wahl zum Europäischen Parlament und danach das Ergebnis der Regionalwahl ermittelt. Die Stimmenauszählung für die Wahl des Kreistags und des Gemeinderats erfolgt dann am Montag, den 27.05.2019.

Stimmenabgabe:

Jede Wählerin/Jeder Wähler hat für die Wahl

  • zum Europäischen Parlament 1 Stimme
  • der Regionalversammlung des Verbands Region Stuttgart 1 Stimme
  • des Kreistags 6 Stimmen
  • des Gemeinderates 12 Stimmen

1.) Bei der Wahl zum Europäischen Parlament bzw. der Regionalversammlung sollten Sie die gewünschte Partei oder den Listenvorschlag Ihrer Wahl deutlich durch ein Kreuz (X) kennzeichnen.

2.) Kreistags- und Gemeinderatswahl:

Der Wähler/die Wählerin gibt die Stimmen auf einem oder mehreren Stimmzetteln so ab:

1. Bewerber, denen er/sie eine Stimme geben will,
– durch ein Kreuz hinter dem vorgedruckten Namen,
– durch Eintragung des Namens oder
– auf sonst eindeutige Weise ausdrücklich als gewählt kennzeichnet,

2. Bewerber, denen er/sie zwei oder drei Stimmen geben will,
– durch die Ziffer „2“ oder „3“ hinter dem Namen,
– durch Wiederholen des Namens oder
– auf sonst eindeutige Weise als mit zwei oder drei Stimmen gewählt kennzeichnet (Kumulieren).
Achtung: höchstens 3 Stimmen pro Bewerber/in!

  1. Der Wähler/die Wählerin kann die Stimmen auch in der Weise abgeben, dass er/sie einen Stimmzettel ohne Kennzeichnung oder im Ganzen gekennzeichnet abgibt. Dann gilt jede/r Bewerber/innen, deren/dessen Name im Stimmzettel vorgedruckt ist, als mit einer Stimme gewählt.
  2. Bewerber/innen anderer Wahlvorschläge können durch Eintragung auf den einen Stimmzettel übernommen werden (Panaschieren).

Bitte beachten Sie, dass Sie die Stimmenzahl insgesamt nicht überschreiten und Ihre Angaben gut lesbar sind.

Wahlscheine:

Wer Briefwahl beantragen möchte, kann den Wahlscheinantrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausfüllen und entweder persönlich im Rathaus vorbeibringen oder durch Einwurf in den Briefkasten an das Wahlamt senden. Wichtig: Wer die Unterlagen für einen anderen beantragt, muss dazu eine schriftliche Vollmacht vorlegen (siehe Rückseite der Wahlbenachrichtigung).

Die Beantragung der Briefwahlunterlagen ist auch über das Internet möglich. Auf der Gemeinde-Homepage (www.freudental.de) ist auf der Startseite ein Link für die Briefwahl freigeschaltet. Bitte halten Sie für die Internetbeantragung Ihre Wählernummer (steht auf der Wahlbenachrichtigung) bereit. Diese Möglichkeit der Antragstellung ist zeitlich begrenzt: Briefwahlunterlagen können per Internet bis zum 22.05.2019 beantragt werden, persönlich im Rathaus bis Freitag, 24.05.14, 16.00 – 18.00 Uhr.

Am Samstag, 25.05.2019 ist für nicht zugestellte Wahlscheine von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr eine Rufbereitschaft (Aushang; siehe Rathausinfotafel) eingerichtet. Im Falle plötzlicher Erkrankung (nur mit ärztlichem Attest) kann am Sonntag, den 26.05.2019 bis 15.00 Uhr im Wahllokal ein Wahlschein beantragt werden.

Briefwahlunterlagen:

Wahlbriefe, die am Wahltag nach 18.00 Uhr eingehen, werden nicht mehr berücksichtigt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Wahlamt, Fr. Mallok (Tel. Nr. 880303 -14).

Gemeinde Freudental

Wahlamt