„Pinselakrobatik“ im Rathaus Freudental


Letzten Freitag fand die Vernissage der Künstlerin Ute Schoch im Rathaus statt. Der musikalische Auftakt erfolgte durch zwei Musiker der Chemnitzer Kultband „Fabula“, die die Besucher mit rhythmischer “Sackpfeifenmusik“ in die Zeit des Mittelalters versetzten.

Die Besucher der Vernissage lauschen den Musikern „Fabula“

BM Fleig begrüßte die Künstlerin Ute Schoch und alle Anwesenden. Unter dem Motto „Pinselakrobatik im Rathaus“ zeigt die Künstlerin ihre aktuellen, farbenfrohen Gemälde im Freudentaler Rathaus bis Anfang April 2019. Frau Schoch beschreibt ihren Malstil selbst als abstrakt und wild. Vor ca. 10 Jahren begann sie mit dem Malen, als sie nach dem Tod des Vaters, der selbst gemalt hatte, seine Farben übernommen hatte. Zunächst war es eine experimentelle Phase, aber daraus hat sich ein ganz eigener Malstil entwickelt. Dabei malt Frau Schoch nicht nach vorgegebenen Kriterien, sondern einfach von innen heraus.

Frau Schoch wohnt aktuell in der Nachbargemeinde Löchgau, davor wohnte sie viele Jahre in Freudental.

BM Fleig bei der Begrüßung und Einführung

Die Künstlerin sprach ebenfalls einige Worte und lud die Anwesenden zum Verweilen und Genießen ihrer Gemälde ein. Der Erlös durch den Verkauf der Bilder soll dem Bietigheimer Hospiz zu Gute kommen.

Die Musiker spielten noch einige Male auf und begeisterten durch ihre historischen Kostüme und natürlich durch die Musik.

Ute Schoch inmitten ihrer Gemälde