Rückblick auf den Adventszauber 2018

 

Der Freudentaler Adventszauber fand in diesem Jahr vor dem Rathaus und in der Schlossstraße statt, da auf Grund einer Terminüberschneidung eine Durchführung im Schlosshof nicht möglich war. Der Aufbau der Stände war jedoch sehr schön und kompakt, so dass auch hier eine schöne Stimmung aufkam.

Die Wetterverhältnisse waren zwar nicht optimal, aber nach der sehr regenreichen Eröffnung von BM Alexander Fleig gemeinsam mit dem Freudentaler Flötenprojekt, das bereits zum 6. Mal den Adventszauber musikalisch umrahmte, wurde es im Laufe des Tages besser und es gab nur noch einzelne Regenschauer.

 

Die Vereine, Privatpersonen und Gewerbetreibenden hatten sich wieder sehr viel Mühe mit der Dekoration der Stände gegeben. Es gab auch wieder eine tolle Auswahl an Geschenkideen sowie an Leckereien – es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Das Rahmenprogramm auf der Bühne des Adventszaubers war ebenfalls wieder sehr vielfältig. Den Auftakt machte das Aufbauorchester „Bläser“ der Musikschule Bietigheim-Bissingen, das am frühen Nachmittag die Besucher mit weihnachtlichen Klängen unterhielt.

Als nächstes trat die Gruppe „Vocal Variety“ unter der Leitung von Michael Kelleni auf und begeisterte wieder die Besucher des Adventszaubers. Den Abschluss machte der Liederkranz Freudental unter der Leitung von Julius Gyurcsek und stimmte das Publikum auf die Weihnachtszeit ein.

Pünktlich um 18.00 Uhr war es dann wieder soweit und der Nikolaus verteilte Geschenke aus der Verlosung des Kinderquiz an die Kinder.