„Der ungebetene Gast“ – Interaktives Theaterstück für Seniorinnen und Senioren

Gemeinsame Veranstaltung des KreisSeniorenRates Ludwigsburg in Kooperation mit den Aktiven Senioren Freudental und dem VDK – Ortsverband Freudental am Dienstag, 10. Oktober 2017

Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Die Kriminalstatistiken weisen in den letzten Jahren starke Zuwächse bei Wohnungseinbrüchen aus. Fachleute raten, sich mit entsprechender Sicherheitstechnik zu schützen. Denn wo der Einbrecher auf Widerstand stößt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er bereits im Versuchsstadium abbricht.

In den eigenen vier Wänden werden Menschen aber längst nicht mehr nur von „klassischen“ Wohnungseinbrechern bestohlen. Datendiebe schleichen sich in die Kommunikationsnetze ihrer Opfer ein und verschaffen sich auf diese Weise Zugang zu den Bankkonten. So kann es professionellen Banden gelingen, Ihr Erspartes zu ergaunern.

Das Theaterprojekt „Der ungebetene Gast“ informiert in erster Linie über Einbruch, streift das Thema Computerkriminalität und zeigt, wie man sich gegen diese Delikte schützen kann. Gleichzeitig ist es ein unterhaltsamer Theaterbesuch. Somit können Inhalte besonders eindrucksvoll und lebendig vermittelt werden. Im Anschluss an das Theaterstück stehen Mitarbeiter des Polizeipräsidiums zur Verfügung, die individuell beraten und praktische Anwendungen anbieten.

Das Theaterstück wurde von Allan Mathiasch konzipiert und ausgearbeitet. Dafür hat er sich mit Experten aus verschiedenen Bereichen zusammengeschlossen. Mit ihnen gemeinsam wurde ein Projekt entwickelt, das Seniorinnen und Senioren dabei unterstützt, nicht Opfer von Straftätern zu werden. Das Fachwissen der Polizei, die theaterpädagogische Erfahrung der Theaterpädagogen und Schauspieler sowie die politische Unterstützung der Landeshauptstadt Stuttgart haben es ermöglicht, ein Theaterprojekt für Senioren zum Schutz von Eigentumsdelikten zu initiieren.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 10. Oktober 2017 in der Schönenberghalle in Freudental statt. Der Einlass wird ab 14:30 Uhr sein – die Aufführung beginnt ca. 15:00 Uhr (Dauer ca. 1,5 Stunden).

Für eine Bewirtung ist gesorgt.

Bürgermeister Alexander Fleig seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst

 

Landrat Dr. Haas: „Mit Sachverstand und Besonnenheit stehen
Sie seit fünf Jahren an der Spitze der Freudentaler Verwaltung“

LUDWIGSBURG. Eine Urkunde anlässlich der 25-jährigen Tätigkeit im öffentlichen
Dienst hat Landrat Dr. Rainer Haas am Donnerstag dem Freudentaler Bürgermeister
Alexander Fleig überreicht. Er beglückwünschte ihn zu diesem Jubiläum und sagte:
„25 Jahre im öffentlichen Dienst sind eine lange Zeit. Sie haben in verschiedenen Funktionen,
insbesondere in der kommunalen Finanzverwaltung und als Bürgermeister, viel
erreicht. Seit gut fünf Jahren stehen Sie mit Sachverstand und Besonnenheit an der
Spitze der Freudentaler Verwaltung und agieren dabei stets unaufgeregt und verlässlich.“
Nach der Ausbildung im gehobenen Verwaltungsdienst bei der Gemeinde Weissach im Tal
und bei der Stadt Backnang sowie dem Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung
in Ludwigsburg war Fleig kurze Zeit Sachbearbeiter im Landratsamt des Rems-Murr-
Kreises. „Ihren Platz haben Sie aber bald im Finanzwesen gefunden, zunächst ein Jahr lang
als stellvertretender Fachbeamter für das Finanzwesen bei der Gemeinde Baltmannsweiler,
dann von 2000 bis 2006 als Fachbeamter für eben dieses bei der Gemeinde Spiegelberg und
schließlich weitere sechs Jahre als Stadtkämmerer in Großbottwar, bevor Sie 2012 zum Bürgermeister – und damit gewissermaßen obersten Finanzverantwortlichen – von Freudental
gewählt worden sind“, führte Landrat Haas aus. „Bei einer hohen Wahlbeteiligung sprachen
sich mehr als 60 Prozent der Bürgerinnen und Bürger im ersten Wahlgang für Sie aus. Mit
diesem guten Ergebnis honorierten sie Ihre langjährige Verwaltungserfahrung“, stellte er fest.
Der Chef der Kreisverwaltung wünschte Fleig weiterhin persönlich alles Gute und viel Erfolg
für die anstehenden Aufgaben und sagte: „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit
Ihnen, wobei ich sicher bin, dass sich unsere Wege – nicht zuletzt auch wegen des Pädagogisch-
Kulturellen Centrums in Freudental – immer wieder kreuzen werden.“

Schadstofftermine Oktober bis Dezember 2017

 

Di 17.10.2017

09:30 – 11:00 Uhr Vaihingen/Horrheim – Wertstoffhof Burghof Plus

12:30 – 14:00 Uhr Bietigheim-Bissingen – Wertstoffhof Ellental, Fischerpfad 21

Mi 18.10.17

16:00 – 20:00 Uhr Bietigheim – Bad am Viadukt/Holzgartenstraße

Do 19.10.17

16:15 – 17:00 Uhr Erligheim – Parkplatz Schulstraße

17:30 – 18:30 Uhr Bönnigheim – Parkplatz Bleichwiese

Do 26.10.17

14:45 – 17:15 Uhr Vaihingen – Walter-de-Pay-Straße/Verkehrsübungsplatz

Di 14.11.17

09:00 – 11:00 Uhr Besigheim – Jahnstraße/gegenüber Gustav-Siegle-Halle

Mi 15.11.17

16:00 – 16:30 Uhr Vaihingen-Horrheim – Parkplatz an der Mettertalhalle

Di 21.11.17

12:00 – 13:30 Uhr Löchgau – Riedstraße/Gemeindehalle

14:00 – 15:00 Uhr Freudental – Bauhof/Seestraße

16:00 – 17:15 Uhr Sersheim – Parkplatz Sportzentrum/Horrheimer Straße

18:00 – 20:00 Uhr Großsachsenheim – Parkplatz Hallenbad/Oberriexinger Str. bei der Schule

Ergebnisse der Bundestagswahl für Freudental

 

Wahl des Deutschen Bundestags
am 24. September 2017


– So wurde in Freudental abgestimmt –

Die Ergebnisse des Wahlkreises 266 finden Sie hier…

2017 2013
Zahl der Wahlberechtigten: 1.818 1.781
Zahl der Wähler: 1.503 1.431
Wahlbeteiligung: 82,7 % 80,4 %

 

Erststimmen
Gültig: 1.487 1.417
Ungültig: 16 14
CDU 523 660
SPD 351 442
GRÜNE 198 163
FDP 105 39
AfD 187
DIE LINKE 76 54
FREIE WÄHLER 41
MLPD 6
2017 nicht mehr angetreten 59

 

Zweitstimmen
Gültig: 1.492 1.418
Ungültig: 11 13
CDU 419 580
SPD  315 362
GRÜNE 190 180
FDP 178 76
AfD 206 75
DIE LINKE 92 64
PIRATEN 10 29
NPD 4 14
Tierschutzpartei 24 10
FREIE WÄHLER  14 1
ÖDP 5 8
MLPD 1 0
Tierschutzallianz 5
BGE 2
DiB 2
DKP  0
DM 0
DIE RECHTE 2
MENSCHLICHE WELT 2
Die PARTEI 20
V-Partei³ 1
2017 nicht mehr
angetreten
19

Bundestagswahl am 24.09.2017

 

Wahllokal

Bundestagswahl am 24.09.2017

Am Sonntag, den 24.09.2017 können Sie Ihre Erst- und Zweitstimme zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages in Freudental abgeben.

Sie können mitentscheiden, welche Parteien und Abgeordnete im neuen Bundestag vertreten sein werden bzw. wie viele Parlamentssitze die jeweiligen Parteien bekommen. Mit der „Erststimme“ entscheidet der Wähler über den Kandidaten seines Wahlkreises, in Freudental der Wahlkreis-Nr. 266 „Neckar-Zaber“. Hier gewinnt der Bewerber, der die meisten Stimmen im Wahlkreis erhält (einfache Mehrheit). Mit der Zweitstimme wählt der Wähler die Landesliste einer Partei. Die Zweitstimmen werden bundesweit zusammengezählt und dadurch die Parlamentssitze für die einzelnen Parteien festgestellt sowie dadurch die erstplatzierten Bewerber der jeweiligen Landesliste der Parteien.

Hilfestellung gibt der „Wahl-O-Mat“ der Bundeszentrale für politische Bildung, bei dem Sie unter www.wahl-o-mat.de die eigene Position mit den Programmen der einzelnen Parteien abgleichen können.

Gehen Sie zur Wahl und machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch!

Jeder Wahlberechtigte kann entweder persönlich am Wahltag im Wahllokal oder durch Briefwahl wählen.

Das Wahllokal befindet sich im Bürgerhaus (Alte Kelter) und ist am Wahlsonntag von 08.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

1. Bringen Sie bitte die Ihnen zugegangene Wahlbenachrichtigung und Ihren Personalausweis oder Reisepass mit.

2. Jede Wählerin/Jeder Wähler hat 2 Stimmen:

Die Erststimme ist für die Wahl eines/einer Wahlkreisabgeordneten und die Zweitstimme für die Wahl einer Landesliste (Partei).

3. Bitte kennzeichnen Sie den/die Bewerber/in und die Partei deutlich durch jeweils ein Kreuz (X) auf dem Stimmzettel.

4. Die Stimmzettel werden nicht vorher zugestellt, sondern im Wahllokal ausgegeben. Es gibt keine Umschläge im Wahllokal, die Stimmzettel werden gefaltet und danach in die Wahlurne geworfen.

Nachfolgend ist ein Muster des amtlichen Stimmzettels abgedruckt. Sie können sich somit bereits vor der Wahl in aller Ruhe mit den zugelassenen Parteien und Bewerbern vertraut machen.

 

 

Persönlich können Sie die Briefwahlunterlagen noch am Freitag, 22.09.17 von 8.00 – 12.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr auf dem Rathaus abholen.

Am Samstag, 23.09.17 ist für nicht zugestellte Wahlscheine (Ersatz) bis 12.00 Uhr ein Bereitschaftsdienst geschaltet (mobil: 0151-27164359).

Im Falle plötzlicher Erkrankung kann am Sonntag, den 24.09.17 bis 15.00 Uhr im Wahllokal unter Vorlage eines ärztlichen Attestes ein Wahlschein beantragt werden.

Bringen Sie bitte Ihren Wahlbrief rechtzeitig zur Post!

Wahlbriefe, die am Wahltag nach 18.00 Uhr beim Rathaus eingehen, werden nicht mehr berücksichtigt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Wahlamt, Fr. Mallok (Tel. Nr. 88303 -14).

 

Neubau einer Kinderkrippe und Sanierung des Kindergartens Taubenstraße

 

Die Bauarbeiten für den Neubau einer Kinderkrippe sowie dem Aufbau eines neuen Daches am Kindergarten Taubenstraße sind in den letzten Wochen sehr gut vorangeschritten.

Nachdem mittlerweile das Gerüst abgebaut ist, sind der Neubau der Kinderkrippe sowie der weitere Anbau entlang des Fußweges gut erkennbar. Auf dem gesamten Dach wurde eine leistungsstarke PV-Anlage errichtet.

Im Inneren des Gebäudes sind die Ausbaugewerke bis auf kleinere Restarbeiten fertiggestellt, so dass bereits mit dem Einbau der Einrichtungsgegenstände, wie z.B. Küche, begonnen werden konnte.

Die Arbeiten werden bis ca. Anfang / Mitte Oktober 2017 abgeschlossen sein, so dass die Kinder und das Team des Kindergartens Taubenstraße bis Ende Oktober 2017 wieder in das Gebäude einziehen können.

Lediglich die Außenanlagen werden bis dahin noch nicht fertiggestellt sein. Es ist geplant, die Außenanlagen bis zum Frühjahr 2018 gemeinsam mit dem öffentlichen Spielplatz Taubenstraße fertigzustellen.

Fälligkeit der Wasser-/Abwassergebühren

 

Zum 30.09.2017 wird der 3. Abschlag der Wasser-, Abwasser- und Niederschlagswassergebühren für 2017 zur Zahlung fällig.

Die Höhe des Abschlags ist aus der Ihnen zuletzt zugegangenem Jahresabrechnung 2016 ersichtlich.

Die Bankverbindung der Gemeinde lautet:

Kreissparkasse
IBAN: DE17 6045 0050 0006 0007 43 BIC: SOLADES1LBG
VR Bank Neckar-Enz eG
IBAN: DE67 6049 1430 0067 4400 02 BIC: GENODES1VBB

Bitte Buchungszeichen nicht vergessen.
Für Teilnehmer des Einzugsverfahrens: Bitte nicht überweisen!

Die fällige Rate wird automatisch von Ihrem Konto abgebucht. Die Abgaben-pflichtigen, die keine Ermächtigung zur Abbuchung erteilt haben, werden auf die Einhaltung des Zahlungstermins hingewiesen.

Bitte beachten Sie: Bei Überweisung ist die Zahlung erst mit der Kenntnisnahme der Gutschrift erfüllt. Die Gemeindekasse ist verpflichtet, bei verspäteter Zahlung

Säumniszuschläge und Mahngebühren entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen zu berechnen. Bitte tragen Sie durch pünktliche Zahlung dazu bei, dass Verwaltungs- und Nebenkosten so gering wie möglich gehalten werden können.

Vordrucke für die SEPA-Basislastschrift (früher: Einzugsermächtigung) erhalten Sie im Rathaus oder über unsere homepage www.freudental.de

Weihnachtsbaum

Auch in diesem Jahr soll vor dem Rathaus in Freudental wieder ein großer, schöner Weihnachtsbaum stehen.

Sollten Sie für die Gemeinde einen entsprechenden Baum haben, melden Sie sich bitte bei Frau Haug, telefonisch unter 88303-17 oder per Mail unter haug@freudental.de.

Bauhofleiter verabschiedet

 

Zusammen mit dem Bauhof- und Rathausteam verabschiedete BM Alexander Fleig am vergangenen Freitag den Bauhofleiter, Herr Christoph Werkmeister. Nach 10 Monaten verlässt Herr Werkmeister den Freudentaler Bauhof, um auf dem Bauhof der Stadt Mühlacker eine neue Stelle anzutreten. BM Alexander Fleig dankte Herrn Werkmeister für die Zeit in Freudental und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.

BM Alexander Fleig und das Bauhofteam verabschieden Herrn Christoph Werkmeister (zweiter von links)

Kelterbetrieb

 

Der Kelterbetrieb im Bauhof beginnt am Freitag, den 15.09.2017. Die Termine für Obst sind Freitags und Samstags, die Termine für Wein nach Vereinbarung / Absprache.

Für die Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an unseren Mitarbeiter Herrn Marco Kubacki – Tel. 0152/53589821 (Änderung der Kontaktdaten).

Gemeinde / Bauhof Freudental

1 17 18 19 20 21 30