Sanierung der „Strombergstraße“

 

Die beauftragte Firma Zovko aus Heilbronn hat am Montag, den 19. Februar 2018 wie geplant mit den Bauarbeiten in der Strombergstraße begonnen. Die Gemeinde Freudental investiert rd. 220.000 € in die Sanierung der Strombergstraße. Neben der Erneuerung der Stromleitungen durch die NetzeBW wird die Gemeinde Freudental auch ein Leerrohrnetz für einen späteren Glasfaserausbau in diesem Bereich verlegen. Der 1. Bauabschnitt wird von der Hauptstraße bis zum Gebäude Nr. 8 gebaut.

Während der Sanierungsarbeiten (insgesamt drei Bauabschnitte – voraussichtliche Dauer bis Juni 2018) wird die Strombergstraße für den Verkehr voll gesperrt sein. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Es wird dringend gebeten, die angebrachten Ausschilderungen zu beachten, um die Durchfahrt für Rettungsfahrzeuge jederzeit zu ermöglichen. Die Gemeinde Freudental wird als Ortspolizeibehörde zusammen mit der Feuerwehr Freudental die Einhaltung kontrollieren.

Wir bitten Sie um Verständnis und Beachtung.

Sanierung „Strombergstraße“ – Abgabe von Pflastersteinen

 

Im Zuge der Sanierung der Strombergstraße wird das vorhandene und teilweise stark beschädigte Pflaster komplett ausgebaut. Jedoch kann das Pflaster durchaus für die Anlegung von Gartenwegen usw. verwendet werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Freudental, Frau Bezner (Telefon: 07143 / 88 303-16 oder Email: bezner@freudental.de). Das Pflaster muss jedoch selbst abgeholt werden.

Baumfällungen

 

Im Bereich des „Kleeblattpflegeheims“ und der Besigheimer Straße / Schloßstraße werden aktuell zahlreiche Bäume gefällt. Grund für die Fällungen auf dem Gelände des Pflegeheims ist ein Baumgutachten, das aus Gründen des Zustands der Bäume und der Verkehrssicherung die Fällungen vorgibt. Die Gemeinde lässt in diesem Zusammenhang einige ebenfalls geschädigte und teilweise gefährlich stehende Bäume an der Besigheimer Straße entfernen.

Jetzt Hecken schneiden und Gehölze roden

 

Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Laut Bundesnaturschutzgesetz ist das der Beginn der Schutzperiode für Bäume, Sträucher, Hecken und Röhrichtbestände.

Wer seine Gehölze fällen oder in größerem Umfang schneiden will, sollte das bis spätestens 29. Februar 2016 erledigen. Die Schutzperiode für Vögel, Kleintiere, Reptilien usw. beginnt am 1. März und endet mit Ablauf des Septembers. Werden größere Bäume gefällt, muss auch in der Winterzeit der Artenschutz beachtet werden. Ohne Einschränkung dürfen Sie das ganze Jahr über behutsame Pflegeschnitte an Bäumen, Sträuchern und Hecken durchführen. Das gilt besonders dann, wenn die Verkehrssicherheit erfordert. Dabei sollte allerdings sehr sensibel vorgegangen werden, denn von März bis Juli bauen die meisten Vögel ihre Nester und ziehen ihre Jungen auf.

Bäume und Sträucher an der Grundstücksgrenze müssen zurückgeschnitten werden, so dass Wege frei und Verkehrszeichen und Ampeln gut sichtbar sind.

Die Höhe des freizuhaltenden Lichtraumes beträgt

– 4,50 m über der gesamten Fahrbahn

– 2,50 m über Fuß- und Gehwegen

Der Abstand zum Fahrbahnrand muss einen halben Meter betragen. Verantwortlich dafür sind die Grundstückseigentümer.

Wer sein Grünzeug nicht pflegt, muss eventuell für Schäden haften, die anderen entstehen. Denn es kann zu Unfällen kommen, wenn die Sicht der Autofahrer durch in den Straßenraum hereinragende Zweige oder Äste beeinträchtigt wird und die Autofahrer deshalb das Verkehrszeichen übersehen.

Das gilt auch für Grundstücke außerhalb der Ortschaft. Dort kommen Landwirte mit ihren großen Fahrzeugen oft schlecht durch. Wenn sie Hecken und Gehölzen ausweichen müssen, werden häufig Nachbargrundstücke beschädigt.

Glückwunsch zur Wahl als Versichertenberater

 

Herr Wolfgang Baumann, der im Rathaus Freudental regelmäßig Rentenberatungstermine durchführt, wurde von der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung für weitere sechs Jahre als Versichertenberater gewählt.

Zu dieser Wahl gratulierte ihm BM Alexander Fleig beim letzten Termin in Freudental sehr herzlich und wünsche ihm auch weiterhin viel Erfolg und Freude bei dieser für viele Bürger wichtigen und helfenden Tätigkeit.

Der Bürgermeister freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit der Sprechstunde im Freudentaler Rathaus.

Der nächste Rentenberatungstermin mit Herrn Baumann im Rathaus Freudental findet am Mittwoch, 23. Mai 2018 zwischen 13.00 – 17.00 Uhr statt.

Pflanzung von hochstämmigen Obstbäumen

 

– Baumpflanzaktion 2018

Nach dem großen Erfolg im Jahr 2015 wollen wir in diesem Jahr zur Erhaltung und Pflege von „alten Obstbäumen“ wieder eine entsprechende Baumpflanzaktion durchführen.

Frau Zori Dierolf (NABU) aus Löchgau hat sich der Erhaltung und Pflege von alten Obstbaumsorten in unserer Region verschrieben. In Zusammenarbeit mit der Baumschule Müller im LB-Poppenweiler hat sie dort im aktuellen Bestand für die Gemeinde Freudental wieder hochstämmige alte Obstsorten reserviert.

Ein hochstämmiger Obstbaum der nachfolgend aufgeführten Sorten kann über die Gemeinde Freudental zum Preis von 31,– €/Stück brutto bezogen werden. Auf Grund des ökologischen Förderprogramms der Gemeinde Freudental, mit dem die Gemeinde den Ankauf von Obstbaumhochstämmen zur Pflanzung außerhalb des Siedlungsgebiets von Freudental bezuschusst, erhält jeder Grundstückseigentümer einen Zuschuss in Höhe von 50% der Kosten, höchstens jedoch für 10 Bäume bzw. max. 150 €/Jahr.

Die Pächter von gemeindeeigenen Grundstücken erhalten keinen Zuschuss. Von Seiten der Gemeinde Freudental wird eine separate Nachpflanzung in den gemeindeeigenen Grundstücken durchgeführt.

Die nachfolgenden Obstbäume/Obstsorten sind für die Gemeinde Freudental reserviert:

Apfelsorten

Nr. Sorten Name Gesamt Verwertung Reifezeit
1 Stina Lohman 4 Tafelapfel September
2 Cludius Herbstapfel 5 Tafelapfel Oktober
3 Prinzenapfel 5 Tafelapfel Oktober
4 Haberapfel-Haferapfel 5 Tafelapfel August
5 Schnapsapfel 4 Tafelapfel September
6 Ribston Pepping 3 Tafelapfel September
7 Adams Parmäne 4 Tafelapfel Oktober
8 Moserapfel 6 Tafelapfel August
9 Kleiner Api 5 Tafelapfel September
10 Himbeerapfel 5 Tafelapfel September
11 Schreinerle 5 Tafelapfel Oktober
Gesamt 51

Birnensorten

Nr. Sorten Name Gesamt Verwertung Reifezeit
1 Zuckerbirne von Montlucon 8 Tafelbirne September
2 Großweißmannsdorfer Muskateler 8 Most- und Brennbirne September
3 Eibacher Zuckerbirne 6 Tafelbirne September
4 Flachsbirne 7 Most- und Brennbirne September
5 Andenken an den Kongress 7 Tafelbirne August
6 Pferdemarktbirne –Doppelte Philipsbirne 4 Tafelbirne September
Gesamt 40

Bei Interesse melden Sie bitte Ihren Bedarf bis zum 28. Februar 2018 schriftlich bei der Gemeinde Freudental, Schloßplatz 1, 74392 Freudental oder per E-Mail: gemeinde@freudental.de mit folgenden Informationen an:

Name und Anschrift des Grundstückseigentümers, Flurstücks-Nr. sowie Obstsorte und Anzahl.

Die Bäume werden dann Anfang März an den Gemeindebauhof geliefert und dort ausgegeben.

Bei Fragen steht Ihnen Bürgermeister Alexander Fleig (Tel: 07143/88303-11) gerne zur Verfügung.

Flur- und Bachputzete am Samstag, 10. März 2018 in Freudental

 

Auch im Jahr 2018 möchten wir eine Bach- und Flurputzete durchführen und unsere Gemarkung von Müll und Unrat säubern.

Damit eine solche Aktion erfolgreich wird, bedarf es vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer. Wir rufen Sie deshalb dazu auf, sich wieder an dieser „Frühjahres-Putz-Aktion“ in unserer Gemeinde aktiv zu beteiligen.

Die Bach- und Flurputzete findet am Samstag, 11. März 2017, Beginn um 9:30 Uhr, statt. Treffpunkt ist beim Bauhof in der Seestraße.

Hinweis für alle Teilnehmer: bitte bringen Sie eine Warnweste mit! Danke

Nach getaner Arbeit gibt es im Bauhof ein von der Gemeinde Freudental bereit gestelltes Vesper. Um richtig planen zu können, bitten wir alle, die sich an dieser Aktion beteiligen möchten, der Gemeindeverwaltung Freudental bis Donnerstag, 08. März 2018 die Teilnahme unter Telefon 07143/88303-0 oder E-Mail: gemeinde@freudental.de mitzuteilen.

Machen Sie mit!

Aktion Schutzengel – Handy-Sammelbox im Freudentaler Rathaus

 

Ab sofort steht eine Schutzengel-Aktionsbox im 1. OG des Rathaues Freudental. Die Aktion Schutzengel wird von „missio Internationales Katholisches Missionswerk e. V.“ geleitet. In dieser Box werden alte Handys gesammelt, um sie dann später fachgerecht zu recyceln.

Alle Handys enthalten kostbare Erze wie zum Beispiel Coltan, welches das überhitzen unserer Handys verhindert. Doch dieses Erz wird meist aus Kriegsgebieten wie der Demokratischen Republik Kongo unter erschwerten Bedingungen gewonnen.

Viele Handys liegen unbenutzt in deutschen Schubladen. Wenn dies bei Ihnen auch der Fall sein sollte, können Sie diese alten und ausgedienten Handys zu uns ins Rathaus Freudental bringen und sie in der Aktionsbox abgeben.

Einladung zur Sitzung des Gemeinderats

Einladung zur Sitzung des Gemeinderats
am Mittwoch 21. Februar 2018, 19:00 Uhr
in den Sitzungssaal des Rathauses Freudental

T a g e s o r d n u n g

Öffentlich:

  1. Haushaltssatzung mit Haushaltsplan
    sowie Wirtschaftsplan für den Eigenbetrieb „Versorgung“ für das Haushaltsjahr 2018
    a) Haushaltssatzung mit Haushaltsplan 2018
    – Beratung und Beschlussfassung
    b) Wirtschaftsplan 2018 für den Eigenbetrieb „Versorgung“
    – Beratung und Beschlussfassung
    Drucksache 11/2018
  1. Sanierung des Kleinspielfeldes auf dem Schul- und Sportgelände
    – Vergabe der Planungsleistungen
    Drucksache 12/2018
  1. Erlass einer Satzung nach § 8 des Gesetzes über die Ladenöffnung
    in Baden-Württemberg (LadÖG): Verkaufsoffener Sonntag am 29.04.2018
    – Beschlussfassung
    Drucksache 13/2018
  1. Bauangelegenheiten zur Beratung:
    Antrag auf Baugenehmigung im vereinfachten Genehmigungsverfahren:Besigheimer Straße, Flst. Nr. 494/4
    Neubau eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung, Doppelgarage
    und zwei Stellplätzen
    – Erteilen des gemeindlichen Einvernehmens
    Drucksache 14/2018
  1. Bekanntgabe nichtöffentlicher Beschlüsse
  1. Bekanntgaben, Verschiedenes, Anfragen

Die Beratungsvorlagen zu den Tagesordnungspunkten können von interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Freudentaler Rathaus abgeholt werden. Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage der Gemeinde unter www.freudental.de, Rubrik „Gemeinderat“.

Mit freundlichen Grüßen

Fleig

Bürgermeister

1 2 3 26