Rückschnitt von Bäumen, Sträuchern und Hecken an Straßen und Gehwegen

Immer wieder erreichen uns Beschwerden, dass die Benutzung von Straßen und Gehwegen durch überhängende Sträucher und Hecken behindert wird.

Es kann zu Unfällen kommen, wenn die Sicht der Autofahrer durch in den Straßenraum hereinragende Zweige oder Äste beeinträchtigt wird und die Autofahrer deshalb das Verkehrszeichen übersehen.

Die Eigentümer oder Nutzungsberechtigten werden deshalb gebeten, die entlang von Gehwegen und Straßen stehenden Hecken, Sträucher oder Bäume zurückzuschneiden. Äste und Zweige, die in den Straßen- und Gehwegraum hineinragen, sind im Interesse der Verkehrssicherheit und zur Vermeidung von Schadenersatzansprüchen nach folgenden Regeln zurückzuschneiden.

Die Höhe des freizuhaltenden Lichtraumes beträgt

– 4,50 m über der gesamten Fahrbahn

– 2,50 m über Fuß- und Gehwegen

Wir bitten Sie, auf die Erfüllung Ihrer Pflicht zu achten, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden.