Hundesteuer 2018

In diesen Tagen werden den Hundehaltern die Hundesteuerbescheide für das Jahr 2018 zugestellt. Die Hundesteuer beträgt 96,– € pro Jahr. Hält ein Hundehalter im Gemeindegebiet mehrere Hunde, so erhöht sich der geltende Steuersatz für den zweiten und jeden weiteren Hund auf 192,– € pro Jahr.

Die Hundesteuermarken bleiben kalenderjahrübergreifend gültig; sie werden nicht jährlich neu ausgegeben. Der Hundehalter muss die von ihm gehaltenen, außerhalb des von ihm bewohnten Hauses oder des umfriedeten Grundbesitzes laufenden anzeigepflichtigen Hunde mit einer sichtbar befestigten Hundesteuermarke versehen. Endet die Hundehaltung, so ist die Steuermarke der Gemeinde zurückzugeben. Bei Verlust einer Hundesteuermarke wird dem Halter eine Ersatzmarke gegen eine Gebühr von 10,– € ausgehändigt.

Der Beginn und die Aufgabe einer Hundehaltung sind der Gemeindekasse Freudental zu melden.

Für die zu Beginn eines Kalenderjahres im Gemeindegebiet gehaltenen Hunde entsteht die Steuerschuld für das ganze Jahr am 1. Januar. Wird ein Hund nach dem 1. Januar drei Monate alt oder wird ein über drei Monate alter Hund erst nach diesem Zeitpunkt gehalten, so beginnt die Steuerpflicht am ersten Tag des folgenden Kalendermonats. In diesen Fällen wird nur der Teilbetrag des Steuersatzes erhoben, der zeitlich der Hundehaltung entspricht. Die Steuerpflicht endet mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Hundehaltung beendet wird.

Hundebesitzer haben der Gemeindekasse Freudental innerhalb eines Monats anzuzeigen, wenn ein über drei Monate alter Hund gehalten wird.

Bei Fragen steht Ihnen Frau Beyl (Tel.: 07143/88303-12 oder Email: beyl@freudental.de) gerne zur Verfügung.